MEDIATHEK VORARLBERG - KOSTENLOSER ZUGANG

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

ich hoffe, es geht euch gut und ihr und eure Eltern seid gesund.

Gerne leite ich euch/Ihnen das Angebot der Mediathek Vorarlberg weiter.

 

Kurzinformation der Mediathek Vorarlberg:

Aufgrund der aktuellen Situation öffnen die Onlinebibliothek www.mediathek-vorarlberg.at für alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger, um e-Medien (Bücher, Hörbücher, E-Papers …) auszuleihen. Für einen freien Zugang senden Sie einfach eine kurze E-Mail mit Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Heimatgemeinde an mediathek(at)vorarlberg.at. Sobald Sie eine Bestätigungsmail erhalten, sind Sie für die Mediathek Vorarlberg freigeschaltet. Der kostenlose Zugang gilt vorerst bis 13. April 2020. Gerne können Sie vorab schon stöbern unter www.mediathek-vorarlberg.at

 

Eine gute Zeit wünscht euch und euren Familien

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

 

AKTUELLE INFORMATION 27.03.2020 11:00 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, Ihnen und Ihren Familien geht es gut.

Damit der neue „Lernalltag“ gelingt, hat die Schulpsychologie Ihnen einige Vorschläge zusammengefasst:

 

Struktur

Strukturieren Sie – im Rahmen eigener Home-Office-Verpflichtungen – den Tag in Lernphasen, Pausen und Freizeit. Struktur ist besonders wichtig für das Lernen zu Hause. Versuchen Sie, einen täglichen Ablauf zu Hause zu finden, den Sie gemeinsam mit Ihren Kindern festlegen.

Lernzeiten

Versuchen Sie für die Kinder einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen, der diesen für die gesamte Zeit zur Verfügung steht. Man sollte Lern- und Spielräume am besten trennen. Die Lernpausen sind wichtig und erhöhen die Konzentration, wenn diese gut eingehalten werden.

Lehrpersonen

Halten Sie Kontakt zu den Lehrpersonen und wenden Sie sich bei Problemen an die entsprechenden Lehrpersonen. Geben Sie bitte bei Überforderung und Überlastung der Kinder direktes Feedback an die Klassenvorständin/den Klassenvorstand.

 

Auch Erziehungsberechtigte brauchen einmal eine Pause! Um Überforderungen zu vermeiden und den Alltag zu Hause aufzulockern, ist regelmäßige Pausensetzung auch für Sie ratsam. Weitere Informationen finden Sie auf:

www.schulpsychologie.at/gesundheitsförderung

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit.

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

 

 

AKTUELLE INFORMATION der SCHULÄRZTIN Katharina Schenkenbach 24.03.2020 09:00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,
die vergangene Woche war für uns alle, aber besonders auch für Euch, eine große Herausforderung. Hoffentlich hat sich der erste Schreck über die neue Situation mittlerweile gelegt. Jetzt, in der 2. Woche ohne den gewohnten Schulunterricht, seid Ihr sicher schon Homeoffice-Profis!       
Wahrscheinlich sind einige von Euch in Heimisolation, manche vielleicht sogar krank und in Quarantäne. Der Großteil aber befindet sich ohne Symptome zuhause und übt sich darin, die verordnete Ausgangsbeschränkung einzuhalten. Wie wichtig diese Ausgangsbeschränkung ist, kann man in allen Medien lesen, hören und sehen.
Wir alle tragen diese soziale Verantwortung und müssen unsere persönliche Freiheit in den nächsten Wochen drastisch einschränken. Es gibt nicht nur viele ältere Menschen in unserer Gesellschaft, sondern auch chronisch oder schwer kranke Kinder (auch an unserer Schule), die unseren Schutz dringend brauchen und darauf vertrauen, dass wir das Richtige tun.  

 

Ich möchte Euch daher bitten und an Euch appellieren:
Haltet Euch bitte strikt an die Ausgangsbeschränkung!

Sprecht mit Euren Familien und Freunden darüber, wie wichtig diese Maßnahmen sind –
Ihr leistet damit wertvolle und wichtige Überzeugungsarbeit.

 

Wir müssen alle zusammenhelfen, damit wir diese Krise überwinden können und der Krankheitserreger nicht weiterverbreitet wird. In diesem Sinne wünsche ich Euch für die kommende Zeit viel Geduld und vor allem viel Gesundheit, für Eure Fragen bin ich per Email unter katharina.schenkenbach(at)bildung.gv.at erreichbar.

Ich freue mich schon sehr, Euch alle bald wiederzusehen, alles Gute,

Eure Schulärztin Katharina Schenkenbach

AKTUELLE INFORMATION 18.03.2020 16:45

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

die Verpflichtung zur Quarantäne bzw. freiwilligen Quarantäne (siehe AKTUELLE INFORMATION 16.03.2020 08:00 Uhr) wurde auf folgende Orte erweitert: Sölden und St. Christoph.

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

AKTUELLE INFORMATION 17.03.2020 20:45 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

 

aufgrund der neuesten Entwicklung, möchte ich Sie /euch auf folgende Bestimmungen unserer Landesregierung aufmerksam machen:

Die Vorarlberger Landesregierung hat heute Mittag die gesamte Region Arlberg unter vollständige Quarantäne gestellt. Niemand darf die Region bis 3.4. verlassen oder betreten. Betroffen sind Lech, Zürs, Warth und Schröcken und Stuben in der Gemeinde Klösterle. Damit verbunden sind auch verschärfte Maßnahmen, die es wie folgt einzuhalten gilt:

  • Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in den genannten Orten aufgehalten haben, werden aufgefordert, sich jetzt eigenständig in Quarantäne zu begeben. Dies ist nicht freiwillig, sondern die Personen sind verpflichtet, das zu tun. Betroffene sollen das bereitstehende Kontaktformular ausfüllen: http://vorarlberg.at/coronakontakt 
  • Wer direkten Kontakt mit Personen hatte, die sich in den letzten 14 Tagen in der Region aufgehalten haben, soll sich freiwillig in eine 14-tägige häusliche Isolierung begeben. Es handelt sich dabei um keine behördliche Maßnahme.

 

Ich wünsche allen viel Geduld und vor allem Gesundheit

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

AKTUELLE INFORMATION 16.03.2020 08:00 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe KollegInnnen,

es gibt auch gute Nachrichten und diese geben wir gerne weiter: der Verdachtsfall an unserer Schule, der gestern noch aktuell war, hat sich nicht bestätigt.

 

Liebe Grüße

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

AKTUELLE INFORMATION 15.03.2020 11:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern,

 

wir haben einen Verdachtsfall in der Unterstufe und wir können nicht ausschließen, dass es zum Kontakt mit anderen SchülerInnen im Schulgebäude gekommen ist. Wir bitten daher vor allem SchülerInnen der 2. und 4. Klassen ab Montag nicht mehr in die Schule zu kommen.

Wir sind alle aufgefordert, die sozialen Kontakte auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Ich bitte Sie daher, Ihre Kinder nur im dringenden Betreuungsfall, am Montag in die Schule zu schicken.

Da es bereits zu sehr vielen Abmeldungen für Montag gekommen ist, bitte ich Sie, den jeweiligen KlassenvorständInnen mitzuteilen, ob ihr Kind am Montag in die Schule kommt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

AKTUELLE INFORMATION 14.03.2020 um 16:15 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wurden heute von Seiten der Bundesregierung noch einmal verschärft. Folgende wichtige Informationen bitte unbedingt beachten:

1. Die Bundesregierung ruft alle, die sich seit 28.02.20. in St. Anton, Ischgl, Kappl, Galtür, See und Heiligenblut aufgehalten haben, dringend auf, sich für 14 Tage ab Zeitpunkt des Aufenthalts in häusliche Selbstisolation zu begeben. Gleichgültig ob sie Symptome aufweisen oder nicht.

2. Auch jene Personen, die mit solchen Menschen in einem Haushalt zusammenleben oder direkten Kontakt hatten, haben sich ebenfalls in 14-tägige häusliche Selbstisolation zu begeben. 

Ich bitte Sie uns mitzuteilen (bg.gallus.dir(at)cnv.at), ob Ihr Kind zu diesem Personenkreis zählt, damit wir weitere Maßnahmen treffen können. Für weitere Fragen stehen Ihnen auch die jeweiligen Klassenvorstände zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

 

WICHTIG: Solange keine Symptome auftreten, bitte auf keinen Fall die Gesundheitshotline 1450 anrufen!

Mehr Informationen unter http://www.vorarlberg.at/corona

Freiwilliger Schulbesuch für Schülerinnen und Schüler der Unterstufe ab Montag, 16.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

der Schulbesuch für alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe wird am Montag, den 16.03.20, sowie Dienstag, den 17.03.20, freigestellt.

Der reguläre Schulbetrieb findet grundsätzlich aber am Montag und Dienstag statt, um eine gute Übergabe von Übungsmaterialien zu ermöglichen und Ihnen Zeit zu geben, die Kinderbetreuung zu Hause zu organisieren.

Das Nicht-Erscheinen der Schülerinnen und Schüler am Montag und Dienstag wird daher als entschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht gehandhabt.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und wünsche Ihnen und Ihrer Familie

alles erdenklich Gute

 

Sabine Lenz-Johann

(Direktorin)

 

 

 

Anfang Februar hielt Ivica Mijajlovic, einer der besten Poetry Slamer Österreichs, einen Workshop an unserer Schule. Teilgenommen haben 12...

Weiterlesen

Als Einstieg ins Thema „Videobearbeitung“ im WPG Informatik produzierten Schüler/-innen der 8. Klassen in Kleingruppen zwei Kurzfilme. Nachdem...

Weiterlesen

Über 70 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Schultypen stellten sich auch dieses Jahr beim Landesfinale des EuropaQuiz im Bregenzer...

Weiterlesen

Das aha unterstützt und begleitet bei der Projektvorbereitung und während des Einsatzes. Interessierte finden alle wichtigen Infos zum...

Weiterlesen